Capitularia - Edition of the Frankish Capitularies

Capitulary of the Month March 2017: “Capitula legi Salicae addita” [BK 142]

Sorry, this entry is only available in German. Die Kapitularien sind in ihrer Gestalt und in ihrem Inhalt so heterogen, dass es bislang nicht gelungen ist, eine allen Ansprüchen und Einsprüchen genügende Definition zu finden. Die Capitula legi Salicae addita aus der Zeit Ludwigs des Frommen gehören zu jenen Stücken, die sich nur sehr schwer […]

Collection of the Month February 2023: A list of 25-Chapters in Italian legal manuscripts

Sorry, this entry is only available in German. Die Genese einer Kapitelliste Unter dem Titel „Statuta Rhispacensia Frisingensia Salisburgensia“ (BK 112) nahm Alfred Boretius die sogenannte Tripelsynode von Reisbach, Freising und Salzburg von 799/800 (bei Mordek 800-803) in seine Edition der Kapitularien auf. Er verweist in diesem Zusammenhang auf die Inscriptio des Textes in der […]

End-of-Year Review 2022

Gemäß der antiqua consuetudo verabschieden wir das vergangene Jahr auf unserer Website mit einem Jahresrückblick. Es gab viele Gelegenheiten zur Vorstellung unserer Arbeit auf Tagungen und Workshops in 2022. Auf unserer Website sind im Laufe des Jahres wieder viele Seiten neu hinzugekommen: Die Handschriftenseiten wurden um einige vermehrt, und die Kapitularienseiten sind nun sogar bereits […]

Capitulum of the Month: Capitula 7 and 8 of the Capitula Francica

Sorry, this entry is only available in German. Der sechste Abschnitt des ersten Bandes von Alfred Boretius‘ Kapitularienedition trägt die Überschrift Capitula singillatim tradita Karolo Magno adscripta. Die unter dieser Überschrift vereinten 30 Einzelkapitel sind wiederum in zwei Sammelnummern unterteilt: Die ersten acht Kapitel führt Boretius als Capitula Francica (BK 104), die restlichen 22 Kapitel […]

New manuscript pages and more

In addition to the recent publication of all capitulary pages that had not yet been accessible, 15 new manuscript pages are now available: Barcelona, Biblioteca de Catalunya, 945 London, British Library, Add. 22398 Modena, Archivio di Stato, 130 Montecassino, Archivio dell’ Abbazia, 175 Munich, Bayerisches Hauptstaatsarchiv, HL Passau 3 1/2 Paris, Bibliothèque nationale de France, […]

Collection of the Month November 2022: The Capitulary Collection in Ivrea, BC, XXXIII und XXXIV

Sorry, this entry is only available in German. Same same but different Die Kapitelbibliothek in Ivrea besitzt gleich zwei Kapitularienhandschriften: Die bereits um 830 entstandene Handschrift Ivrea, Biblioteca Capitolare, XXXIV (Oberitalien [Pavia?]; Sigle I1) und die ein wenig jüngere Ivrea, Biblioteca Capitolare, XXXIII (Oberitalien?; Sigle I), die etwa um die Mitte oder in der 2. […]

New capitulary pages and a farewell

With the publication of BK 284 to BK 307 as well as the remaining pieces from Mordek’s appendix (Mordek nos. 1-14, 25-27), all capitulary pages are now available on our website! They contain information on the titles in older editions and on dating, list the manuscripts and cite important literature as well as translations for the individual […]

Manuscript of the Month September 2022: Munich, Hauptstaatsarchiv, HL Passau 3 1/2

Sorry, this entry is only available in German. Eines der jüngsten Stücke, das Alfred Boretius und Victor Krause in ihre Kapitularienedition aufgenommen haben, ist die Zollordnung von Raffelstetten von 903–906 (BK 253). In Raffelstetten, das heute zur Gemeinde Asten in Oberösterreich gehört, fand zu Beginn des 10. Jahrhunderts eine Versammlung bayerischer Großer statt, auf der […]

News

After we have already published 40 new capitulary pages in May 2022 (BK 203 to BK 242), another 43 will follow now (BK 243 to BK 283), which also concern capitularies of the time after 840, including one of the most comprehensive capitulary texts ever: the Edictum Pistense (BK 273), which was issued in 864. […]

Manuscript of the Month August 2022: Modena, AS, 130

Sorry, this entry is only available in German. Der für verschollen gehaltene „Codex Estensis“ An der Wende zum 11. Jahrhundert entstand in Italien ein Rechtsbuch, in dem das Recht der Langobarden mit den fränkischen Kapitularien in einer chronologischen Sammlung zusammengeführt wurde: der „Liber legis Langobardorum“ oder „Liber Papiensis“. Die letztere, von der Forschung mehrheitlich verwendete […]