Capitularia - Edition of the Frankish Capitularies

Capitulary of the Month March 2017: “Capitula legi Salicae addita” [BK 142]

Sorry, this entry is only available in German. Die Kapitularien sind in ihrer Gestalt und in ihrem Inhalt so heterogen, dass es bislang nicht gelungen ist, eine allen Ansprüchen und Einsprüchen genügende Definition zu finden. Die Capitula legi Salicae addita aus der Zeit Ludwigs des Frommen gehören zu jenen Stücken, die sich nur sehr schwer […]

Capitulary of the Month June 2021: BK 161

Sorry, this entry is only available in German. Zur Vorlage des Erstdrucks der Constitutio Romana von Carlo Sigonio (1574) Die von der Forschung in den November 824 datierte Constitutio Romana (BK 161) Kaiser Lothars I. stellt ein wichtiges Zeugnis für das Kaiser-Papst-Verhältnis in karolingischer Zeit dar und wirkte durch das Privilegium Ottonianum (962) und das […]

Collection of the Month May 2021: Paris Lat. 4628 A

Sorry, this entry is only available in German. Die Handschrift Paris, Bibliothèque nationale de France, Lat. 4628 A (P3) wurde um das Jahr 1000 geschrieben und befand sich seit dem Spätmittelalter im Besitz der Abtei Saint-Denis nördlich von Paris. Sie enthält eine imposante Sammlung von Leges und Kapitularien, die am Schluss durch das Protokoll der […]

Stemmata

The edition of Ansegis’ capitulary collection is a real treasure trove for anyone interested in the transmission of legal manuscripts in the Carolingian period. With utmost meticulousness Gerhard Schmitz has analyzed the manuscripts of the collection and their textual peculiarities. He convincingly demonstrated that the collection was rapidly disseminated throughout the Frankish Empire and that […]

Capitulary of the Month April 2021: BK 147

Sorry, this entry is only available in German. Jeder, der sich mit der Überlieferungsgeschichte antiker und mittelalterlicher Texte beschäftigt, kennt vermutlich die Handschrift Vatikan, Biblioteca Apostolica Vaticana, Vat. Lat. 5757. Es handelt sich um den berühmten Palimpsest von Ciceros De re publica, den Angelo Mai im Jahre 1819 entdeckte (CLA I 35; Blogbeitrag der Vaticana). […]

News

Many universities, researchers and projects have their own pages on social media platforms such as Facebook or Twitter, e.g. to inform about activities, to establish contacts or to promote their own research or research progress. Capitularia is now also active on Facebook and Twitter to make the project’s progress more visible and to inform about […]

Collection of the Month March 2021: Cava and Chigi

Die gemeinsame Vorlage der Handschriften Cava und Chigi Die Kapitularien sind fast ausschließlich in Sammlungen überliefert, die von den Kompilatoren für ihre persönlichen Zwecke und oft aus verschiedenen Vorlagen zusammengestellt wurden. Nur selten haben sich von einer solchen individuellen Sammlung mehrere Überlieferungszeugen erhalten. Ein prominenter Fall ist diejenige Sammlung, die von den beiden zu Beginn […]

Manuscript of the Month February 2021: Vatican, BAV, Pal. lat. 582

Sorry, this entry is only available in German. Bekanntlich hat sich von den über 250 Kapitularien der karolingischen Herrscher, im Gegensatz zu deren Diplomen, kein einziges Stück im Original erhalten. Praktisch die gesamte heute noch greifbare Überlieferung beruht auf Kopien in mittelalterlichen Codices, die meisten davon aus dem 9.-11. Jahrhundert. In einem solchen Codex kommt […]

A new Capitularia-PhD project: Slavery in Frankish capitularies

Sorry, this entry is only available in German. Im ersten Blogpost des Jahres 2021 möchte ich – nachdem im letzten Jahr gleich drei projektinterne Dissertationsprojekte erfolgreich abgeschlossen werden konnten – das jüngste Projekt aus den Reihen der Capitularia-Mitarbeiter vorstellen. In meinem Dissertationsvorhaben beschäftige ich mich seit November 2019 mit dem Themenkomplex der Unfreiheit in den […]

Promoting young talents in the Capitularia project

We are proud that since 2014, when the Capitularia project came into existence, three of our colleagues have successfully completed their doctoral studies. Their dissertations, all of which cover questions of legal history and focus on the 8th and 9th century, have by now been published. The first of those three dissertations is a study […]

Der Cap-Cake – ein konditorischer Kapitularien”fund” zum Jahresabschluss

An einem nieselverhangenen Wochenende zum Feste des heiligen Nikolaus im Jahre 2020 wurde in einer Bonner Archivküche (das Archiv möchte aus Datenschutzgründen nicht namentlich genannt werden) im hinteren Teil eines staubigen Schrankes mit Backutensilien ein sensationeller Fund gemacht: der Cap-Cake. Alles begann mit der Idee, einen Kuchen in Form der hochmittelalterlichen Reichskrone für die alljährliche […]