Capitularia - Edition of the Frankish Capitularies

Paris, Bibliothèque nationale de France, Lat. 2449

Manuscript description according to Kaschke and trancription of fols 1v-2r, 6r, 55v

Repository:
Paris
Bibliothèque nationale de France
Lat. 2449
Siglum P64
Digital image available at Gallica
Origin and history
Origin:

Ende 9. Jh. (Mordek), 9./10. Jh. (Bischoff); Lyon (Mordek, Bischoff), für foll. 138-142 Frankreich (Bischoff)

Provenance:

Früherer Besitzer Charles Maurice Le Tellier, Erzbischof von Reims († 1710); zuvor in der Bibliothek von Charles de Montchal, Erzbischof von Toulouse († 1651), möglicherweise aus dem Besitz von Jean Papire Masson († 1611).

Physical description
Material: Pergament
Number: 142 foll.
Size: 300 × 200 mm
Lines: 26
Columns: 1
Script: karolingische Minuskel
Binding:

Einband des 17. Jhs. aus braunem Kalbsleder

Contents
  • 1r-35v
    Bischofskapitular Isaaks von Langres mit Zusätzen (vgl. Pokorny 1995, S. 171f.; Kéry 1999, S. 173), darunter:

  • -- 1v
    Einzelüberlieferung von c. 8 des Capitulare missorum Suessionense (a. 853), nach der Rubrik in zwei unnummerierte Absätze aufgeteilt: DE MALLIS UEL PLACITIS SĘCULARIBUS QUIBUS TEMPORIBUS OBSERUARE NON DEBENT. Vo(...)s omnibus comitibus - tenere presumant sowie Similiter etiam a quarta feria - dies uenerari omnimodis studeant (MGH Capit. 2, Nr. 259, S. 269 Z. 14-20).

  • -- 1v-2r
    Capitulum de immunitatibus et placitis incertum, si non falsum (a. 853?): UT IN (...)TATIBUS ECCLESIARUM MALLUM VEL PLACITUM PUBLICUM NEMO TENERE PRESUMAT. PLacuit ut nullus comes neque aliquis ex iuditiaria potestate - reatum quem commisit emendet (Mordek 1995, Anhang I, Nr. 26, S. 1021-1022).

  • -- 6r
    Einzelüberlieferung von Ansegis 1, 85 (= BK 138 c. 10): De mansis UNIUSCUIUSQUE ĘCCLESIAĘ. Sanccitum est ut unicuique ęcclesię unus mansus integer - suis debitum seruitium inpendant (MGH Capit. N. S. 1, S. 484 Z. 3-8).

  • 35v-40v
    Sammlung von zwölf Exzerpten mit teilweise pseudoisidorischem Material: INCIPIUNT QUAEDAM EXCERPTA EX DECRETIS APOSTOLICORUM (vgl. Fournier P 1899, S. 357f.; nach Kéry 1999, S. 174 auf fol. 36v-63r die "'Additiones' to the Capitula of Isaac of Langres").

  • 41r-43v
    Vermeintliche Kanones eines Konzils von Nikäa: CAPITULA NICĘNI CONCILII QUĘDAM (vgl. Fournier P 1899, S. 358).

  • 43v-45v
    Vermeintliche Kanones der Konzile von Karthago, Laodikäa, Ankyra und Toledo: EX CONCILIO CARTAGINENSI - EX CONCILIO LAODICENSI - EX CONCILIO ANCHIRANO - EX CONCILIO TOLETANO - EX CONCILIO CARTAGINENSI (vgl. Fournier P 1899, S. 358-362).

  • 45v-46v
    Echte Kanones zum Mönchtum von verschiedenen Konzilen: QUOD NULLI LICEAT MONASTERIA QUAE CONSECRATA SUNT DIUERSORIA SECULARIA Facere (vgl. Fournier P 1899, S. 362).

  • 46v-48r
    Materialsammlung zu Juden, u.a. mit Auszügen aus der Epitome Aegidii sowie Kanones verschiedener Konzile: DE IUDEIS - EXPLICIT DE IUDEIS (vgl. Fournier P 1899, S. 362-363).

  • 48r-v
    Kurzer Text zur OBTRECTATORUM MURMUROSA GARRULITAS (vgl. Fournier P 1899, S. 363).

  • 48v-50v
    Florus von Lyon, Liber de electionibus episcoporum (835?): COLLECTA A DOMNO FLORO EX SENTENTIIS ANTIQUORUM PATRUM (Migne, PL 119, Sp. 11-14; vgl. Fournier P 1899, S. 363; Zechiel-Eckes, Florus von Lyon als Kirchenpolitiker, S. 34-35).

  • 50v-54v
    Kurzer Text zu Fragen der Bischofswahl, mit unmittelbar angeschlossener Materialsammlung: DE COMPROUINCIALIBUS EPISCOPIS QUI AD ELECTIONEM ET CONSECRATIONEM METROPOLITANI EPISCOPI UENIRE RENUERINT. EX CONCILIO SARDICENSI - ex presbiteris eiusdem ęcclesię uel ex diaconibus obtimus eligatur (vgl. Fournier P 1899, S. 363f.; nach Kéry 1999, S. 180 handele es sich auf fol. 48v-54v um das "Argrim Dossier").

  • 54v-55v
    I (cc. 2-4 nicht numeriert). Vier-Kapitel-Sammlung zum Umgang mit kirchlichen Gütern und Einkünften: INCIPIT DE REBVS AECCLESIAE. Bei c. 1-3 handelt es sich um Ansegis 1, 85 (= BK 138 c. 10), JK 636 c. 27 sowie Konzil von Meaux/Paris c. 22 (MGH Conc. 3, Nr. 11, S. 69, 96) (Mordek 1995, S. 1013). An letzter Stelle steht:

  • -- 55v
    Capitulum de nonis et decimis (a. 814-840?): ITEM DE NONIS ET DECIMIS. Quicumque nonam et decimam ammonente episcopo uel abbate - et claustra rectorum uenerabilium locorum adiutorium faciant (Mordek 1995, Anhang I, Nr. 21, S. 1012-1014).

  • 55v-60v
    26 Kapitel überwiegend pseudoisidorischer Herkunft, überschrieben INCIPIT DE MODIS ACCUSATORUM UEL ACCUSANTIUM (vgl. Fournier P 1899, S. 364f. [der c. 17 auf fol. 59r übersieht]); c. 1-4 unnummeriert, danach von V-XXVI regelmäßig durchgezählt.

  • 76r-81v
    Capitula Angilramni INCIPiunt capitula quę ex grecis et latinis canonibus et synodis romanis atque decretis praesulum ac principum romanorum sparsim collecta sunt - in quocunque crediderit uel permiserit uiolandum. FINIT AMEN. (vgl. Fournier P 1899, S. 366f.; Kéry 1999, S. 117).

Bibliography
Project-specific references:


Transcription

Editorial Preface to the Transcription

Transkriptionsvorlage: Gutes Farbdigitalisat auf Gallica.

Schreiber

Die beiden Schreiber verwenden eine gut lesbare karolingische Minuskel.

Gliederungsmerkmale

Fol. 1r-35v: Im Anschluss an die Praefatio des Bischofskapitulars Isaaks von Langres folgen ohne Kapitelzählung zwei lediglich durch Rubriken und vergrößerte Versalien in Texttinte hervorgehobene Zusätze. Der erste Zusatz, BK 259 c. 8 (fol. 1v), ist in zwei Absätze mit einer gemeinsamen Rubrik aufgeteilt, der zweite Zusatz, Mordek 26 (fol. 1v-2r), folgt unmittelbar mit eigener Rubrik. Nach der umfangreichen Capitulatio zum Bischofskapitular (fol. 2r-6r) schiebt sich vor den Beginn des Kapitulars ein dritter Zusatz ein, Ansegis 1, 85 (fol. 6r-v; entspricht BK 138 c. 10), erneut ohne Kapitelzählung, aber mit eigener Rubrik.

Fol. 54v-55v: Im Rahmen einer Vier-Kapitel-Sammlung zu Fragen kirchlichen Besitzes findet sich an erster Stelle eine weitere Kopie des bereits auf fol. 6r-v eingetragenen Kapitels (Ansegis 1, 85). Diese Kopie ist als I gezählt, weist aber keine Rubrik auf. Bei den beiden mittleren Kapiteln (zu Gaben und Zehnten bzw. zu Prekarien und Gütertausch) scheint eine ursprüngliche Zählung auf dem Seitenrand radiert worden zu sein; beide Kapitel haben eine eigene Rubrik, ebenso das ungezählte vierte und letzte Kapitel, Mordek 21 (fol. 55v).

Benutzungsspuren

Am Rand von fol. 6r bei der Einzelüberlieferung von Ansegis 1, 85 (= BK 138 c. 10) ein Verweis von neuzeitlicher Hand auf 1.91., wohl als versuchte Identifikation des Texts mittels einer abweichend zählenden Ansegis-Handschrift bzw. eines Ansegis-Drucks.

Sonstiges

Mehrere Pergamentfalten beeinträchtigen die Lesbarkeit des Digitalisats von fol. 1.

[Nicht transkribierter Text]
[fol. 1v] [9]
DE MALLIS UEL PLACITIS SĘCULARIBUS QUIBUS TEMPORIBUS OBSERUARE NON DEBENT ;  
[BK 259 c. 8]
Vo[....]s omnibus comitibus omnibusque rei publicę ministris firmiter denunciare .' ut a quarta feria ante initium quadragesime nec in ipsa quarta feria · usque post1* octabas paschę mallum uel placitum publicum · nisi de concordia et pacificatione discordantium · tenere presumant ;  
[BK 259 c. 8]
Similiter etiam a quarta feria ante natiuitatem domini usque post consecratos dies obseruent · necnon et in ieiuniis quattuor temporum · et in rogationibus · et in diebus pentecosten · simili obseruatione eosdem [f][.]riatos dies uenerari omnimodis studeant ;  
1*
korr. aus in
UT IN [.....]ITATIBUS ECCLESIARUM MALLUM VEL PLACITUM PUBLICUM NEMO TENERE PRESUMAT ;  
[Mordek 26]
PLacuit · ut nullus comes neque aliquis ex iuditiaria potestate · mallum aut placitum in immu[fol. 2r]nitatibus uel atriis ecclesiarum tenere aut quemquam de familia earundem ecclesiarum quacumque occasione aut temeritate iniuriare presumat ; Quod si fecerit .' in tripplo2* bannum dominicum persoluat ; Et insuper deo et ęcclesię quam lesit · secundum canonicam institutionem in omnibus satisfaciat ; Quod etiam si facere distulerit · tamdiu a cętu fidelium arceatur .' donec pęnitentia†† accepta · reatum quem commisit emendet ;  
2*
korr. aus trippo
[Nicht transkribierter Text]
[fol. 55v] [10]
ITEM DE NONIS ET DECIMIS  
[Mordek 21]
Quicumque nonam et decimam ammonente episcopo uel abbate uel quolibet alio rectore ad primam eius ammonitionem dare consenserit · regia potestate cogente easdem decimas et nonas soluat · et insuper ad patrem [!] eiusdem aeclesiae legem suam componat · si secundo ammonitus predictas nonas et decimas reddere neglexerit · cum eisdem nonis et decimis dandis neclegens euenerit · res aeclesie de quibus easdem nonas et decimas dare debuerat penitus amittat · nonae uero et decimae tantum de annona ligumine uino feno et nutrimine omnis generis animalium dandę sunt · et hi qui nonas et decimas dare debent · iuxta quod rerum aeclesiasticarum habent ad ecclesias et claustra rectorum uenerabilium locorum adiutorium faciant ˙