Capitularia - Edition der fränkischen Herrschererlasse

Paris, Bibliothèque nationale de France, Lat. 3841

Beschreibung der Handschrift nach Trump

Aufbewahrungsort:
Paris
Bibliothèque nationale de France
Lat. 3841
Sigle: P63
Digitalisat verfügbar bei Gallica
Entstehung und Überlieferung
Entstehung:

10. Jh., 2. Hälfte; Frankreich

Äußere Beschreibung
Material: Pergament
Umfang: 151 foll.
Maße: 375 × 250 mm
Schriftraum: 300 × 150 mm
Zeilen: 42
Spalten: bis fol. 21 zweispaltig, dann einspaltig
Schrift: karolingische Minuskel
Inhalte
Anmerkung:
Der Hauptinhalt der Handschrift ist die Collectio canonum Dionysio-Hadriana (foll. 3v-116v). Im Anschluss an das Bischofskapitular Isaaks von Langres und die Additiones dazu (foll. 117r-135r, 136v-137v) folgt ein wohl aus einem echten Kapitular stammendes Kapitel aus Benedictus Levita:
  • 137v
    Benedictus Levita 1,279 (gezählt als V[.]): ITEM ALI [!] CP. UT INTELLEGATUR IN QUO FACTO IMMUNITAS FRANGATUR. PERuenit ad nos quod quedam aecclesiae - fecisse conuictus fuerit (Schmitz G 2014, Buch 1, S. 89 Z. 14 - S. 90 Z. 18).


Transkription

Editorische Vorbemerkung zur Transkription

Transkriptionsvorlage: Gutes Farbdigitalisat bei Gallica.

Schreiber

Der Schreiber (zweite Haupthand) verwendet eine gut lesbare karolingische Minuskel ohne besondere Auffälligkeiten. In der Orthographie ist fehlendes (oc statt hoc) oder zusätzliches h (cashu) erwähnenswert.

Gliederungsmerkmale

Das aus einem wohl echten Kapitular stammende Kapitel aus Benedictus Levita folgt auf die Additiones zum Bischofskapitular Isaaks von Langres und wird mit dem in roter Tinte und Capitalis rustica ausgeführten, wohl eine eigene Exzerptreihe einleitenden Verweis ITEM ALI (!) CP. überschrieben. Nach der in rot gehaltenen Kapitelüberschrift in Capitalis rustica und der nur noch teilweise zu erkennenden Kapitelnummer (mutmaßlich VI) in Texttinte am rechten Seitenrand folgt der Text des Kapitels.

[Nicht transkribierter Text]
[fol. 137v] [24]
ITEM ALI [!] CP1* ·  
UT INTELLEGATUR IN QUO FACTO IMMUNITAS FRANGATUR · V[.]  
[Benedictus.Levita 1 c. 279]
PERuenit ad nos quod quedam aecclesiae aut monasteria · nostras et predeces [!] sancto nostrorum immunitates habentia multa preiudicia2* · et infestationes a quibusdam patiantur · et nec per easdem immunitates ulla defensionis tuicionem habere ualeant propter hoc quod hab eisdem emunitatem3* temeratoribus dicatur non plus immunitatis nomine complecti quam claustra monasterii ; Cętera quoque quamuis ad easdem4* ęcclesias uel monasteria pertineant extra immunitatem esse · Propter hoc uolumus atquę decernimus ut omnes intelligant non solum claustra monasterii5* · uel aecclesię adque casticia ęcclesiarum · sub immunitatis defensionem consistere .' Uerum aetiam domus et uillas et sepem [!] uillarum et piscatoria manu facta · et quicquid6* intra huiusmodi monumenta ad ius earundem7* ęcclesiarum uel monasteriorum pertinentia a quolibet homine8* nocendi uel dampnum inferendi causa spontanea uoluntate committitur · In oc facto immunitas9* facta iudicatur · Quod uero in agros et campos hac siluas · que sine laboracionibus10* sunt · et nullo modo municio cinguntur cashu [!] sicut fieri solet a quibuslibet hominibus aliquod dampnum11* factum fuerit · quamuis idem ager aut campus uel silua ad ęcclesiam uel monasterium preceptum imnitatis12* [!] habentem pertineat · Non tamen in hoc immunitas fracta iudicanda est · Et ideo non sexcentorum solidorum cumposicione [!] · sed secundum legem que in eodem loco fecisse conuictus fuerit ·  
1*
Nicht sicher aufzulösende Abkürzung, weil das Bezugswort keine Endung aufweist.
2*
di korr. (?)
3*
Am linken Seitenrand, neben -tatem, das einen neuen Zeilenbeginn markiert, wurde etwas radiert.
4*
quoque quamuis ad easdem korr. aus [†]dem
5*
a korr. (?)
6*
id korr. (?)
7*
korr. aus earum
8*
e korr. (?)
9*
m2 korr. (?)
10*
korr. aus laboracionis
11*
korr. aus damp[†]
12*
korr. aus immtatis